p000236-schuelke-gigasept-instru-af-instrumentendesinfektion.jpg

Schülke Gigasept Instru AF Instrumentendesinfektion

49,00 €

Größe:

schülke gigasept® instru AF Desinfektion und Reinigung für chirurgische... mehr
Schülke Gigasept Instru AF Instrumentendesinfektion


schülke gigasept® instru AF

  • Desinfektion und Reinigung für chirurgische Instrumente, Anästhesiezubehör usw; aldehydfrei
  • innovative Wirkstoffkombination wirksam gegen Bakterien (inkl. M. terrae) und Pilze
  • erfüllt neue Standardmethoden und Euro-Normen, dadurch erweitertes Wirkungsspektrum
  • begrenzt viruzid (inkl. HIV, HBV, HCV)
  • verkürzte Einwirkzeit im Ultraschall
  • hervorragende Reinigungskraft
  • sehr gute Materialverträglichkeit
  • angenehm frischer Geruch
  • Standzeit der Gebrauchslösung: 7 Tage
  • VAH/DGHM-gelistet


Infos zum Produkt

Die Schülke Gigasept Instru AF Instrumentendesinfektion revolutioniert die Desinfektion und Reinigung von chirurgischen Instrumenten sowie Anästhesiezubehör. Mit einer aldehydfreien Formel und einer innovativen Wirkstoffkombination ist sie wirksam gegen Bakterien und Pilze. Erfüllen Sie mit diesem Produkt die neuesten Standardmethoden und Euro-Normen, um ein erweitertes Wirkungsspektrum zu erreichen. Die Lösung ist begrenzt viruzid, inklusive HIV, HBV und HCV. Durch eine verkürzte Einwirkzeit im Ultraschall wird die Effizienz der Desinfektion verbessert. Die Gigasept Instru AF bietet nicht nur eine hervorragende Reinigungskraft, sondern auch eine sehr gute Materialverträglichkeit. Der angenehm frische Geruch macht die Anwendung besonders angenehm. Mit einer Standzeit der Gebrauchslösung von 7 Tagen und der VAH/DGHM-Listung ist sie die ideale Wahl für den medizinischen Bereich.

Einordnung nach CLP-Verordnung

Einordnung nach CLP-Verordnung

Symbole
GHS09: Umwelt GHS09: Umwelt
GHS08: Gesund­heits­gefahr GHS08: Gesund­heits­gefahr
GHS07: dickes Ausrufezeichensymbol GHS07: dickes Ausrufezeichensymbol
GHS05: Ätzwirkung GHS05: Ätzwirkung
H-Sätze H410: Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.
H302+H332: Gesundheitsschädlich bei Verschlucken oder Einatmen.
H373: Kann die Organe schädigen (alle betroffenen Organe nennen, sofern bekannt) bei längerer oder wiederholter Exposition (Expositionsweg angeben, wenn schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht).
H314: Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.
H302: Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.
P-Sätze P305+P351+P338: Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P303+P361+P353: Bei Kontakt mit der Haut (oder dem Haar): Alle beschmutzten, getränkten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen/duschen.
P301+P310: Bei Verschlucken: Sofort Giftinformationszentrum, Arzt oder … anrufen.
P373: Keine Brandbekämpfung, wenn das Feuer explosive Stoffe / Gemische / Erzeugnisse erreicht.
P280: Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen.
P273: Freisetzung in die Umwelt vermeiden.
P260: Staub / Rauch / Gas / Nebel / Dampf / Aerosol nicht einatmen.
Zuletzt angesehen